Vermieten

1. Infoblätter

Die Infoblätter von Haus & Grund informieren kurz und knapp über verschiedene Themen, die für Sie als Vermieter wichtig und interessant sind. Sie werden laufend inhaltlich aktualisiert. Hier eine kleine Auswahl der Infoblätter rund um die eigene, vermietete Immobilie.

Systematik der Kündigungsmöglichkeiten (PDF, 61 KB)
Schönheitsreparaturen (PDF, 66 KB)
Heizkostenabrechnung (PDF, 53 KB)
Mietsicherheit bei der Vermietung von Wohnraum (PDF, 49 KB)

Die folgenden Infoblätter erhalten Sie als Mitglied bei einem örtlichen Haus & Grund Verein des Landesverbandes Haus & Grund Rheinland Westfalen.

  • Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz
  • Tipps für Bauherren
  • Mietermodernisierung
  • Staffelmietvereinbarung
  • Mieterhöhung nach Mietspiegel
  • Wohnraummodernisierung
  • Zeitmietvertrag und Ausschluss des Kündigungsrechts
  • Vorzeitige Entlassung aus dem Mietvertrag – Grundsatz der Vertragstreue
  • Wohnflächenberechnung
  • Das Wohnungsabnahmeprotokoll
  • Umlage von Betriebskosten bei der Wohnraummiete
  • Timesharing
  • Vermietung von Ferienwohnungen

2. Vorteilspaket für Haus & Grund Mitglieder als Vermieter

Mieter-Solvenzcheck

Der Mieter-SolvenzCheck steht exklusiv Haus & Grund-Mitgliedern zur Verfügung – eine Investition, die sich auszahlt. Die im Verhältnis zu möglichen Einnahmeausfällen niedrige Investition zahlt sich auf jeden Fall aus. So kann Sie ein zahlungsunfähiger Mieter bis zu 40.000 Euro kosten. Haus & Grund-Mitglieder richten ihre Anfrage an die Ortsvereine. Nach kurzer Zeit erhalten Sie Auskunft. Voraussetzung für eine Solvenzauskunft ist, dass der Mietinteressent in die Solvenzprüfung (schriftlich) eingewilligt hat und ein berechtigtes Interesse des Vermieters im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes besteht. Dies liegt vor, wenn Mieter und Vermieter einen Mietvertrag abschließen wollen.

Zum Haus & Grund SolvenzCheck

3. IW-Studie: Private Vermieter aus allen Schichten

Die zwei größten Mitgliedsvereine von Haus & Grund Rheinland Westfalen in Köln und Düsseldorf haben vom Institut der deutschen Wirtschaft die Situation privater Kleinvermieter überprüfen lassen. Ergebnis: Sie kommen aus allen Gesellschaftsschichten und verdienen nicht viel an ihren Wohnungen.

Die vollständige Studie finden Sie hier zum Download.

 

Meldungen zum Thema Vermieter

10.08.2020

Für Instandhaltungen muss der Vermieter aufkommen, Modernisierungen trägt dagegen anteilig der Mieter über eine Mietanpassung. Doch was gilt, wenn alte Bauteile am Haus modernisiert werden, bevor eine Instandhaltung nötig wird? Den Streit darüber hat eine Mieterin aus Düsseldorf bis vor den Bundesgerichtshof (BGH) getragen. Dessen Urteil macht die Sache nicht unbedingt einfacher. mehr…


05.08.2020

Jetzt ist das Chaos in Berlin perfekt. Ein Gerichtsurteil hat die rückwirkende Einführung des Mietendeckels als nicht rechtens eingestuft – ist allerdings noch nicht rechtskräftig. Mieter und Vermieter sind damit erstmal im Unklaren, was denn jetzt eigentlich gilt. Fest steht nur: Die verantwortliche Bausenatorin ist überraschend zurückgetreten. Damit ist auch die politische Zukunft der Berliner... mehr…


04.08.2020

Flattert Mietern wegen Zahlungsrückstand die fristlose Kündigung ins Haus, bleibt ihnen ein Ausweg: Wenn sie innerhalb der sogenannten Schonfrist die Mietschulden begleichen, wird die fristlose Kündigung hinfällig. Viele Vermieter erklären deswegen zugleich auch die ordentliche Kündigung. Dagegen können sich Mieter trotz Schonfristzahlung nicht mit einem Härtefalleinwand wehren. mehr…


03.08.2020

Man gönnt sich ja sonst nichts: Durch die Corona-Pandemie sei den Menschen der Wert der eigenen vier Wände besonders deutlich geworden, wird in letzter Zeit oft berichtet. Die Deutschen machten es sich jetzt besonders gerne schön daheim. Ganz so neu ist der Trend aber nicht. Seit Jahren gönnen sich die Deutschen immer größere Wohnungen – der Trend hat sich auch 2019 wieder gezeigt. mehr…


31.07.2020

Rund ein Jahr ist es her, dass der Berliner Senat den Mietendeckel angekündigt hat. Seit Februar gilt das umstrittene Instrument in der Bundeshauptstadt tatsächlich. Mieten wurden auf den Zeitpunkt der Ankündigung im Sommer 2019 eingefroren. Die ersten Folgen sind nun sichtbar: Vermieter geben offenbar in Scharen auf, das Angebot an Mietwohnungen bricht ein. mehr…